Datenschutzerklärung:

Betroffeneninformation zur Durchführung von Veranstaltungen für Personen aus dem universitären Umfeld (Behörden)

(DSGVO und BDSG)

An dieser Stelle möchten wir Sie über die von Ihnen verarbeiteten Daten informieren. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass die Verarbeitung Ihrer Daten für die Durchführung von Veranstaltungen für Personen aus dem universitären Umfeld (Behörden) durch die Saxonia Systems AG notwendig ist.

Verantwortliche Stelle
Saxonia Systems AG, vertreten durch den Vorstand
Hauptsitz: Kistlerhofstraße 75, 81379 München
Postanschrift: Fritz-Foerster-Platz 2, 01069 Dresden

Kontakt Datenschutzbeauftragter
E-Mail: datenschutz@saxsys.de

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Zweck der Verarbeitung der Daten ist die Durchführung von Veranstaltungen für Personen aus dem universitären Umfeld.

Rechtsgrundlage: berechtigtes Interesse, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Insofern wir in Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung gesetzlich verpflichtet sind, Ihre Daten zu verarbeiten (wie beispielsweise nach Vorschriften des Arbeits-, Steuer- und Sozialrechts), ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Berechtigte Interessen
Berechtigte Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. F DSGVO:

  • Information über geplante Veranstaltungen für Personen aus dem universitären Umfeld und deren Durchführung
  • Förderung des aktiven Austauschs und Wissenstransfers zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik

Erhobene und verarbeitete Datenkategorien
Zur Durchführung von Veranstaltungen für Personen aus dem universitären Umfeld (Behörden) verwenden wir die von Ihnen auf der Grundlage einer Internetrecherche erfassten Daten sowie weiterführende Informationen aus der ggf. im Anschluss an unsere Einladung stattfindenden telefonischen, schriftlichen und persönlichen Kommunikation in folgenden Kategorien: Name, Kontaktdaten, E-Mailadresse, berufliche Position.

Empfängerkategorien der Daten
Kategorien von Empfängern Ihrer Daten sind interne Stellen zur Organisation von Veranstaltungen für Personen aus dem universitären Umfeld.

Dauer der Speicherung
Daten, die wir zur Durchführung von Veranstaltungen für Personen aus dem universitären Umfeld benötigen, werden aller 12 Monate mittels einer Internetrecherche auf ihre Aktualität geprüft. Im Falle, dass die Daten nicht mehr aktuell sind und/oder der Betroffene nicht mehr der anzusprechenden Zielgruppe (Hochschulen/Behörden) angehört, werden diese gelöscht.

Betroffenenrechte
Gegenüber dem Verantwortlichen hat die betroffene Person, die ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung stellt, das Recht auf

  • Auskunft nach Art. 15 DSGVO.
  • Berichtigung fehlerhafter Daten nach Art. 16 DSGVO.
  • Löschung bzw. Vergessenwerden nach Art. 17 DSGVO.
  • Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO.
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung nach Art. 21 DSGVO.
  • Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO, wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht und mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
  • Widerruf, wenn die Verarbeitung der Daten auf einer Einwilligung beruht. Die Verarbeitung der Daten bleibt bis zum Zeitpunkt des Widerrufs rechtmäßig.

Bitte wenden Sie sich zur Wahrnehmung dieser Rechte per E-Mail an datenschutz@saxsys.de.

Gegenüber der Datenschutzaufsichtsbehörde hat die betroffene Person, die ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung stellt, das Recht,

  • Beschwerde gegen die Verarbeitung nach Art. 13 Abs. 2d DSGVO bei der Datenschutzaufsichtsbehörde zu erheben.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist das Bayrische Landesamt für Datenschutzaufsicht.